Bikekitchen am Donnerstag – ab 16 Uhr

„Wenn es zu Jesu Zeiten Fahrräder gegeben hätte, wäre er mit einem aufgefahren.“

Auch am Feiertag (Do, 14.5.) öffnen wir die Pforten der gesegneten WerkBox3-Halle im Sündenpfuhl der Kultfabrik und halten unseren Gästen neben unserer Wange (eher Ohr) auch Werkzeug hin. Als wohltätige Apostel des Radfahrens freuen wir uns, die frohe Botschaft gefüllter Reifen und griffigen Bremsen unterm Volk zu verbreiten. Auch kann man dem Rad eine letzte Salbung verpassen, weil eine quietschende Kette am Fahrrad Teufelszeug ist – man munkelt: Wenn man rückwärts tritt, erklingen satanische Botschaften…

Diesmal ab 16 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr, wieder in der WerkBox3 (Grafinger Straße 6). Wir freuen uns auf euren Besuch in der Bikekirche München 😉

Nota bene:

Pope Francis has recently encouraged nuns and priests to cycle, extolling the virtues of bicycles as a means of transport. He condemned flashy cars as against the humble and non-materialistic ideals of the Church. The pope mentioned that his own secretary, a Monsigneur, cycles to work every day by bicycle.

Dieser Beitrag wurde unter Events abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.