Die Bikekitchen beim Kartoffelkombinat

Drei unerschrockene Bikekitchenerinnens machen sich durch Wind und Wetter auf zum Kartoffelkombinat um dort den zahlreichen reparaturbedürftigen Räder etwas Liebe, Öl und neuen Gummi anzugedeihen. Trocken, aber vom Wind gepeitscht rollen sie gegen 12 auf der Gärtnerei ein. Erst mal ein (noch) alkoholfreies Bierchen. Dann wird, tatkräftig durch schraubende Keckeiser aus dem Voralberg unterstützt, bis zum Abend freudig und konzentriert geschraubt, gepumpt, geflickt und eingespielt. So dass am Abend eine ganze Flotte an Rädern für die Fahrt von der S-Bahn auf die Gärtnerei bereit steht. Da frische Luft, das Schrauben und die dazugehörigen Biere hungrig machen, gibt es am Abend leckerste Krautspätzler. Die Bikekitchen sagt yammi! Nach einer Nacht an Feuerschale mit Schnaps und Bier, wird am nächsten Morgen nochmal ein bisserl nachgebessert, so dass am Ende rund 14 Räder bereit zum Einsatz sind. Der Bikekitchen hats Spaß gemacht, würde sich aber für das nächste mal ein klein wenig schöneres Wetter wünschen und kommen gerne wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.