Die Stadt Charleville-Mézières ist die Hauptstadt des französischen Ardennen-Departements, was die Ordnungsnummer 08 hat. Die Stadt liegt malerisch an der Maas, die hier einige Schleifen mäandert und wo einige Schleifen auch mit Schleusen kurzgeschlossen worden sind. Dieses Jahr war die Stadt auch Durchgangsort einer Etappe der Tour de France, die über die beeindruckende Place Ducale führte. In der Stadt merkt man wieder, dass die Verwaltung und Politik den Radverkehr ernst nimmt und sich um Stellplätze, Radwege und Wegweisung kümmert. Zwar noch nicht auf dem Niveau von Gent, aber deutlich über dem von Tournai.

Beispielsweise sieht man das an der Initiative Ma Ville à Velo 08. Die Fahrradwerkstatt mit Pausenraum und strategischem Planungssofa befindet sich direkt an einer Durchgangsstraße, wo man den Autofahrern im Stau stehen zugucken kann. Im Büro liegt der Bürgermeister auf der Schnellwahltaste, und es werden Ideen und Pläne zur Verbesserung des Fahrradfahrens bei Keksen, Kaffee und marokkanischem Minztee diskutiert. Die Initiative wird teils durch die Stadt, teils durch Mitgliedsbeiträge und Fahrradverkäufe finanziert.

Die Werkstatt hat wunderschön gestaltete Anleitungen zum richtigen Reparieren und Einstellen von Bremsen, Schaltung etc. Und natürlich einen Keller, der mit guten, gebrauchten und schrottigen Rädern gefüllt ist.

Selbstverständlich wurden im Rahmen des internationalen Botschafter-Programms der Fahrradselbsthilfe-Werkstätten zur Förderung der grenzüberschreitenden Solidarität und des quietschfreiens Fahrradverkehrs auch Sticker ausgetauscht.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie über europäische Fahrradselbsthilfe-Werkstätten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.